Der DataCommander optimiert Ihre Targeting-Maßnahmen und reduziert Ihre Werbeausgaben

Wechseln Sie zu segmentbasierten Marketing-Kampagnen

Seit dem Beginn der mobilen Revolution ist die durchschnittliche Aufmerksamkeitsspanne eines Nutzers von 12 auf acht Sekunden gefallen. Mit Verbrauchern, die jeden Tag hunderten von Nachrichten ausgesetzt sind, und unter Berücksichtigung dieser kurzen Aufmerksamkeitsspanne sind Kampagnen, die sich mit relevanten Nachrichten von der täglichen Dauerbeschallung abheben und Nutzer zum Reagieren bringen können, eine immense Herausforderung für das Online-Marketing.

Außerdem müssen Marketer in der Lage sein, Wachstumschancen zu erkennen, indem sie einen tieferen Einblick in die Verhaltensweisen, Einstellungen und Erwartungen ihrer bestehenden Zielgruppen gewinnen, und diese Informationen dazu nutzen, potenzielle Kunden zu identifizieren, zu denen das eigene Produkt oder die eigene Dienstleistung gut passen würde.

Segmentierung und Personalisierung sind dabei von zentraler Bedeutung, weil sie Marketern erlauben, relevante, zielgerichtete Nachrichten zu verschicken, die einen Mehrwert für den Empfänger bieten und dadurch zu hohen Response-Raten führen und gleichzeitig unnötige Datenschutzverletzungen oder Beschwerden über Spam vermeiden.

Kombinieren Sie Ihre Datenquellen für Erkenntnisse mit Nutzwert

Um die Relevanz ihrer Maßnahmen zu erhöhen, erstellen viele Marketer ein einheitliches Kundenbild (SCV, Single Customer View) von (potenziellen) Kunden, das sowohl über die Geräte, die sie zum Konsumieren digitaler Inhalte verwenden, als auch über die Kanäle, mit denen sie bislang interagiert haben, hinausgeht. Möglich gemacht wird das durch den DataCommander. Er ermöglicht Unternehmen, alle Kontakte von allen Touchpoints an einem zentralen Ort zusammenzubringen, zu standardisieren und zu speichern und von dort aus allen zukünftigen Kampagnen zur Verfügung zu stellen.

Die Lösung lässt sich nahtlos mit zahlreichen CRM-Plattformen verknüpfen und macht es so Vertrieb und Marketing gleichermaßen möglich, ihre bestehenden Kunden- oder Interessentenprofile mit den unterschiedlichsten Daten anzureichern: von Einkaufsdaten über die Browser-Historie bis hin zu Callcenter-Kontakten. Und auch die Marketing-Kampagnen, mit denen der Nutzer bereits in Kontakt gekommen ist, lassen sich so zentral ablesen.

Die DataCommander-Plattform automatisiert das Kombinieren von Daten über unterschiedlichste separate Anwendungen hinweg und ermöglicht es Marketern so, das zu tun, was sie am besten können: ihre Zielgruppen verstehen, relevante Targeting-Kampagnen entwickeln, Kampagnen-Performance analysieren und die daraus gewonnenen Erkenntnisse zur Optimierung zukünftiger Kampagnen nutzen.

Von unserem Experten-Team bekommen Sie:

  • einen kostenlosen Check: „Wie datengetrieben sind Sie?“,
  • Best Practice Insights und Wettbewerbs-Benchmarks,
  • eine Roadmap zum Verbessern Ihrer Kundenorientierung und
  • ein unverbindliches Angebot, das Ihre individuellen Business-Ziele berücksichtigt

Kontaktieren Sie uns

Aktivierungsmöglichkeiten auf allen Kanälen

Sobald Sie die Daten Ihrer (potenziellen) Kunden konsolidiert haben, ist es Zeit, sie zu aktivieren.

Der DataCommander ist kompatibel mit den meisten Marketing- und Advertising-Anwendungen und erlaubt es Marketern, eindeutige Zielgruppenprofile an DSPs, Marketing-Automation- und Social-Media-Plattformen weiterzugeben,  Er kann auch auf der eigenen Website oder anderen eigenen Kanälen dazu genutzt werden, eine einzigartige personalisierte Customer Experience zu schaffen. Außerdem lassen die Daten sich für Offline-Aktivitäten einsetzen. Die Deutsche Post zum Beispiel nutzt für Interessenten im Automotive-Bereich Retargeting per Papieranschreiben, weil sie herausgefunden hat, dass sie darauf besser reagieren.

Kampagnen-Performance und ROI verbessern

Die ausgeprägten Datensegmentierungs-Möglichkeiten des DataCommander erlauben es Marketern, ihre Zielgruppen je nach Motivation zu segmentieren. Das Ergebnis sind gezielter zugeschnittene Kampagnen, deren Kosten im Zweifel deutlich niedriger sind – weil sie kleinere Zielgruppen aktivieren -, aber einen höheren ROI haben, weil die Nachrichten die richtigen Empfänger erreichen. Nicht nur das: Wenn Sie diese Daten mit Ihren Werbepartnern teilen, helfen Sie dabei, unnötige Werbeausgaben einzusparen, weil Sie Kunden, die bereits gekauft haben, identifizieren und aus Ihren Kampagnen-Listen entfernen können.

Unser Beraterteam hilft Ihnen gerne bei Ihren nächsten Schritten.

Kontaktieren Sie uns